Clemens der Milde oder der Name ist Programm

Trotz anfänglicher Schüchternheit - verzichtete er doch auf die Teilnahme an der Leipzigfahrt - fand er schnell Anschluß an die Damenliga unserer Kollegstufe. Dabei scheint eine hochgewachsene blonde Apothekerstochter aus B. ganz besonderen Eindruck auf ihn gemacht zu haben (liegt es etwa an oligopolistischen oder sogar monoploistischen Hintergedanken?). Schließlich hat er auch Claudia F. (Apothekerstochter aus Ohio) in sein Herz geschlossen, die allerdings noch nicht die Ehre hatte, ein Doppelzimmer mit ihm zu teilen. Auf der Wienfahrt, zwangsläufig mit Jungs im Zimmer, verwundete er sich beim Trampolinspringen so sehr, dass eine fremde (!) Apotheke aufzusuchen war. Vielleicht war er auch von der Mentalität seiner neuen Klassenkameraden aus dem (inneren) Gleichgewicht geworfen. Das Äußere konnte es ja nicht sein, denn so richtig schwankend haben wir ihn leider noch nicht erlebt. Womit wir gleich eine gekonnte Überleitung zu seiner äußeren Erscheinung gefunden haben. Er war und ist einfach der (selbsternannt) bestangezogenste Junge unseres Jahrgangs. Besonders beeindruckte uns dabei seine unvergleichliche Technik, 7 Oberteile übereinander zu tragen und dann im Unterricht wieder auszuziehen. Apropos Unterricht: in ihm bzw. mit ihm fand man schon das ein oder andere Gesprächsthema, das dann dazu führte, dass so manche Schulstunde doch noch sinnvoll genutzt werden konnte. Dennoch verlor er, trotz manch lautstarkem Verhalten nie die Sympathie bei den Lehrern. Vielleicht war neben seiner strebsamen Mitarbeit ein weiterer Grund sein Talent, sich unauffällig zu melden ("Hallo, ich weiß es!"). Wollte ihn einfach keiner erhören bzw. anhören, so blieb letzendlich immer noch die abendliche Flucht ins "Mach", wo er sich dann bei bumbum über die restlichen Musikbanausen aufregen konnte. Man muß ihm aber zugestehen, daß er des Tanzens mächtig ist. Deswegen hoffen wir, noch viele Parties mit Dir feiern zu können.
Bleib uns erhalten!
Dein Fanclub.

Claudi, Valie, Ise, Thomas,
Kerim und Doro