Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Edmund Stoiber

WirmöchtenIhneneinenunsererherausragendstenKollegiatenzurAufnahmeinIhrenFührungska-derempfehlen,umseineeinzigartigenundimposantenQualitätenineineradäquatenBeschäftigung-zuhonorierenundsodiebisdatoungebrocheneVerbreitungderCSUschenIdealezugewährleisten,-nämlichdadurchdasserinseinemcaesarischenEhrgeiz,seinerkonsequentenZielstrebigkeitundsei-neradversativenEinstellunggegenüberjeglichercatalinarischerExistenz,dieernichtnureloquent-beiderEntfremdungzumPolizeipräsidenten,sondernauchinderimmerwährendenRealitätpersoni-fizierte,dazubeitrug,seineverblendeten,illusionärenundmitunterminderbemitteltenAltersgenos-sendurchseinemissionarischeTätigkeitzurhumanistischenBildungsamtihrerprofundenWertvor-stellungzubekehren,wozuerhitzigeDiskussionenimEthikunterrichtnutzte,fürdieerauchdement-sprechendenthusiastischenundfrenetischenApplauserntete,wobeiSiedemTrugschlussnichtun-terliegendürfen,dieshättezuStarallürenmitfolgenschwerenObszönitätengeführt,daunserspiritus-rectorwederdurchartesvitiosaedemKatholizismusabtrünnigwurde,nochesversäumtedersonntäg-lichenEucharistiefeierbeizuwohnen,inderenAnschlusserdemüppigenMahlimgroßelterlichen-Hausfrönte,wodurcherauchseinemAspektnachalsImitatvonFranzJosephStraußentlarvtwurde,-wasihndarinfirmierte,weiterhinseineKalorienzufuhraufrechtzuerhalten,zuwelchemZweckersei-nerbesonderenWollustinconviviisentsprach,mitderKonsequenz,zufortgeschrittenerStundeinle-thargischesSchweigenzuverfallen,wasohneZweifeldemgeistigenGehaltderGespräche(z.b.
bezüglichderHeraldistik)enormdezimierte,ohnedasserjedochamnächstenTagdieHaltung(auch
nichtaufhartenHolzbänken)verlorenhätte,undihmdeswegenseineexzellenteAdaptionzudenmilitesbe
schiedenwurde,wonacherdielitteraeiurisaufnehmenwird,umIhnensoinallenRechtsfragenkundigzur
Seitestehenzukönnen.

Mit freundlichen Grüßen
Und Gratulation zur Akzeptanz
Unserer Kondition
Verbleiben
Julia & Johannes